Mietwohnung.net     

  Wohnung mieten Mietwohnung kaufen inserieren  

<< zurück <<

Leben im Ruhrgebiet in einer Mietwohnung Bochum

Wer sich für eine Mietwohnung Bochum entscheidet, der lässt sich in einem der fünf Oberzentren von Nordrhein-Westfalen nieder, das auf seiner etwa 145 Quadratkilometer großen Fläche bereits rund 376.000 Einwohner beherbergt. Die sechs Stadtbezirke liegen zwischen den Flüssen Emscher und Ruhr und das Stadtgebiet weist noch zahlreiche andere kleine Fließgewässer und einen Höhenunterschied von 153 Metern auf. Dafür sorgt der „Bochumer Landrücken“, der sehr sanfte

Bochumer Bergbau-Museum

Steigungen aufweist.

Das Angebot für die Mietwohnung Bochum spiegelt die architektonische Vielfalt wieder, die man in der Ruhrmetropole findet. Man kann in den Randgebieten ein ganzes kleines Häuschen als Mietwohnung Bochum bekommen, sich eine Stadtwohnung in einer der Gründerzeithäuser nehmen, sich von einer Mansardenwohnung den Blick über die Stadt gönnen oder sich in einem der modernen Wohnblöcke mit Etagenwohnungen und Aufzug einmieten.

Auf eine gute Infrastruktur muss man bei der Mietwohnung Bochum nirgendwo verzichten. Es gibt ein flächendeckendes Netz an Kindereinrichtungen, Schulen, Einrichtungen der medizinischen Versorgung und auch eine reiche Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten steht überall zur Verfügung. Mit Straßenbahnen und Bussen kommt man schnell ans Ziel und drei Autobahnen und drei Bundesstraßen erschließen das nähere und weitere Umland. Der nächste große Airport ist der 30 Kilometer entfernte Flughafen Dortmund.

Nach dem Umzug in die Mietwohnung Bochum steht eine große Palette an ortsansässigen Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen zur Verfügung, um schnell einen neuen Arbeitsplatz finden zu können. Falls dafür noch ein Nachschlag an Bildung erforderlich ist, kann man sich an einer der neun Hochschulen einschreiben, die in der Metropole ihren Sitz haben. Auch für die vorbereitend notwendige Allgemeinbildung ist im Umfeld der Mietwohnung Bochum gut gesorgt.